MENUE 

Die Human Invest Philosophie und das Geschäftsmodell

Human Invest Begründer
Rene Steiner (1927-2009)

Philosophie

Im Vordergrund unserer Philosophie steht bei uns den Menschen zu helfen. Dies war auch das Credo unseres Gründers, des inzwischen verstorbenen Rene Steiner, der erst 68 jährig nach Thailand übersiedelte um seinen Lebensabend in einem warmen Land zu geniesen. Der früher in der Hochfinanz arbeitende Schweizer erkannte jedoch sehr schnell die Ursachen der Armut von großen Teilen der Bevölkerung Südostasiens. Nämlich den erschwerten Zugang zu Kapital, und damit dem Augeliefert sein der privaten Finanzbranche. Als Finanzexperte war Rene Steiner jedoch mit den Werken des bangladeschischen Wirtschaftwissenschaftlers ➥Muhammad Yunus vertraut, dem Begründer des humanitären Mikrofinanz (Mikrokredit) Gedankens.

Muhammad Yunus gilt als Erfinder der Mikrokredite und erhielt dafür 2006 den Friedensnobelpreis.

Rene Steiner hielt dessen Vorstellungen teilweise auch auf Südostasien übertragbar, stieß jedoch sehr bald auf die durch das System bedingten Fehler seiner Mikrokredite. Davon ausgehend entwickelte er deshalb das neue verbesserte Konzept der Humanitär Kredite™. Anfangs begann er ganz allein, nur mit seiner thailändischen Frau Ning zusammen, die neue Konzeption in die Tat umzusetzten. Diese basierte darauf, seine fairen Kredite nur an von ihm geprüfte sichere Kreditnehmer mit wirschaftlichem Hintergrund zu vermitteln. Und zwar ohne die Zuhilfenahme teuerer gewinnorientierter Investitionsbanken oder staatlicher Stellen. Er tat dies indem er erstmals private Investoren und Kreditnehmer zusammenbrachte. Und auch hier kommt die Philosophie Rene Steiners zum tragen:

.. den Menschen helfen wird belohnt.

Denn auch die Investoren sollten für ihren Einsatz absolut ehrlich und fair durch die gute Verzinsung ihrer Einlagen entlohnt werden. Und da sich die Gruppe der ersten Investoren aus den ehemaligen Bank Kollegen Rene Steiners zusammensetzte, war auch die  ➥Diskretion  schon immer ein sehr wichtiges Thema. Und so ist es bis zum heutigen Tag geblieben. Human Invest war geboren, und für seine Zuverläßigkeit, Diskretion und guten Anlagekonditionen ein wirklicher Geheimtipp in der (Schweizer) Finanzbranche.

Durch das dynamische Wachstum Südostasiens und dem Zusammenschluss zur  ➥ASEAN  (ähnlich der Europäischen Union) sind nun jedoch ganz neue Wege möglich. Vor allem auch durch die Öffnung Myanmars (ehemals Burma), das nun nach seinem ASEAN Beitritt auch erstmals die Arbeit privater Nichtregierungs Organisationen im eigenen Land zulässt. Dort ist ein riesiger Bedarf an Humanitär Krediten™ vorhanden, den wir mit aller Umsicht zukünftig ebenfalls bedienen möchten. Globalisierte Märkte verlangen ein neues Handeln, und so stellt sich nun auch Human Invest einer breiteren Öffentlichkeit. Dies beweisen wir mit unserem Auftritt im Internet, sowie dem Hinzufügen vieler neuer humanitärer  ➥Finanzprodukte. Das bewährte und nachhaltige Geschäftsmodell ist jedoch trotz vieler Neuheiten das Gleiche geblieben.

Geschäftsmodell

Finanzschwache kleine Gewerbetreibende sowie Bauern haben in den von uns betreuten Ländern (Vietnam, Laos, Kambodscha, Myanmar) in der Regel keinen Zugang zu üblichen Bankkrediten, da sie keine dinglichen Sicherheiten stellen können, und der Aufwand pro Kredit klassischen Banken zu hoch erscheint. Infolgedessen bleiben sie oft abhängig von Kreditvermittlern oder gar „Kredithaien“ mit meist extrem hohen Zinssätzen. Der durchschnittliche Zins dieser landesüblichen Kreditgeber beträgt zum Beispiel in Laos und Myanmar 5% - 10% pro Monat, also 60% - 120% per Jahr (p.a). Trotz dieser hohen Zinsen werden diese Kredite vom Großteil der ärmeren Bevölkerung regelmäßig in Anspruch genomen. Sei es vom Kleingewerbetreibenden um neues Werkzeug für sein Handwerk zu erwerben, oder dem Reisbauern um überhaupt neues Saatgut kaufen zu können. Im Gegensatz zu diesen ortsüblichen Geldverleihern bietet Human Invest seine Humanitär Kredite™ zu weitaus günstigeren und massgeschneiderten Konditionen an an.

Unsere Kunden (Anleger) stellen uns hierfür die finanziellen Mittel bereit. Für diese Einlagen werden je nach Finanzprodukt von uns 5-9% Rendite p.a ausgeschüttet. Zur Erwirtschaftung dieser Renditen (Zinsen) und anderer Kosten wird das vorhandene Kapital an ausgewählte Kreditnehmer verliehen. Dies geschieht in Form von Humanitär Krediten™ zu jährlichen Zinssätzen von 18-39%, mit einem Durchschnitts Zinsatz von 25,7% (2015). Die durchschnittliche Höhe der vergebenen Kredite liegt hierbei unter 4.000$ , und nur 5% unserer Kredite übersteigen die 10.000$ Schwelle. Das gesamte Kreditausfall Risiko (1,8% im Jahr 2015) ist deshalb sehr stark verteilt und pro einzelnem Kredit sehr niedrig. Da unsere Kreditkonditionen im Gegensatz zu den ortsüblichen Zinsen der privaten Geldverleiher sehr günstig sind, sowie in den von uns betreuten Ländern ein ungebrochenes steigendes Wirtschaftswachstum vorherscht, besteht eine stets wachsende Nachfrage nach unseren Krediten.

Geld wird nicht aus dem Nichts geschaffen, auch wenn viele Spekulanten dies glauben. Wo soll der Mehrwert an Zinsen und Dividenden in den westlichen Industriestaaten den erwirtschaftet werden, wenn das gesamte Wirtschaftswachstum durchschnittlich nicht einmal 2% erreicht?

Aus der Differenz zwischen den Zinseinnahmen durch unsere Kreditnehmer und den Ausschüttungen (Zinszahlungen) an unsere Anleger entsteht unser Roherlös.Von diesem werden zusätzlich die folgenden Kosten beglichen: Kreditvermittlungs- Betreuungsgebühren (durch unsere einheimischen Mitarbeiter und Helfer), Kreditausfälle, Transfergebühren (inkl. internationale Wechselgebühren), europäische Mitarbeiter, Gebäude, Kommunikation und Transport.

Der stets verbleibende Jahresüberschuss ( z.B. 5,1% im Jahr 2015) bezogen auf alle Einlagen unserer Investoren wird stets am Ende jedes Geschäftsjahres in einen Kapital-Sicherungsfonds einbezahlt. Dieser wächst nun seit 20 Jahren durch die jährlichen Überschüsse (wir sprechen aus rechtlichen Gründen nicht von Gewinnen) permanent an, und dessen Kapital ist bei sicheren asiatischen Banken zum ortsüblichen Tagesgeld Zinsatz angelegt. Der Sicherungsfonds dient dazu Schwankungen des täglichen Kreditbetriebs auszugleichen, so das wir von Seiten unserer Investoren nicht auf langfristige Anlagen angewiesen sind.

Unser Geschäftsmodell ermöglicht Finanzprodukte ohne lange Kapitalbindung.

Unsere nachhaltige und stabile Kalkulation erbringt seit Jahren für alle Beteiligten absolute Sicherheit und eine klare sog. Win-Win Situation. Für unsere Kreditnehmer günstige, im Landesvergleich bis zu 500% niedrigere Kreditgebühren, für unsere Anleger deutlich höhere Renditen als im westlichen Durchschnitt. Und dies bei maximaler Anlagesicherheit, absoluter Diskretion, und auf Wunsch auch ohne lange Kapitalbindung (Spar- und Festgeldkonten).

 ➥Erfahren Sie hier 
wie einfach sich Human Invest Konten verwalten lassen.

Wählen sie z.B. von Deutschland aus: 001 347 674 6986. Bitte legen Sie auch bei einem länger andauernden Freizeichen nicht auf. Ihr Gespräch wird vom nächsten freien Mitarbeiter entgegengenommen.

Sehr gerne rufen wir Sie auch zurück.
➥Klicken Sie bitte hier um uns ihre Rufnummer und die gewünsche Rückrufzeit anzugeben.

 ➥Hauptmenue komplett anzeigen   

 ➥Leitseite     ➥Unsere Finanzprodukte     ➥Auslandskonto     ➥Wer wir sind und was wir tun     ➥Philosophie und Geschäftsmodell     ➥ Diskretion     ➥So helfen wir Menschen     ➥Auslandskonto eröffnen     ➥Kunden Login     ➥Hotline / Kontakt